Mitwirkung bei der „Collage Musical avec Messiaen“ im Rahmen von
HÖRSTURM 2021 – Festival für zeitgenössische Musik und Performance

Im Rahmen des Festivals für zeitgenössische Musik und Performance HÖRSTURM (www.hoersturm.at) durften wir am 11. September 2021 zur „Collage Musical avec Messiaen“ Werke von Camille Saint-Saëns, Guillaume de Machaut, Arvo Pärt und Olivier Messiaen beitragen.

Dieses Konzert fand in der Stadtpfarrkirche Ried im Innkreis zum 300-jährigen Jubiläum der Stadtpfarrkirche Ried und zum Abschluss der Generalsanierung der Schwanthaler-Orgel statt.

Life-Mitschnitt O sacrum convivium – Olivier Messiaen

Ob der ungewohnten Harmonien und der Komplexität dieser Musik waren wir bei der Einstudierung der Werke einigermaßen gefordert. Wie die Hörbeispiele zeigen, haben wir diese Herausforderung gut meistern können.

Life-Mitschnitt Danse Macabre – Camille Saint-Saëns

Die Reaktion der vielen Besucher war zur Freude aller Mitwirkenden durchwegs positiv.

Kirchenkonzert im Sommer

Live-Mitschnitt (Ausschnitte)

Am Freitag, 07. August 2020, durften wir nach der langen Coronapause das Publikum wieder in die Stadtpfarrkirche einladen. Das Magnificat von Francesco Durante führte hin zum Stabat Mater von Giovanni Pergolesi, welches von Maria Hauer (Sopran) und Silke Redhammer (Alt) eindrucksvoll vorgetragen wurde. Die abschließende Missa Sancti Francisci Assisiensis von Damijan Mocnik war eine österreichische Erstaufführung und wurde von dem sehr einfühlsam agierenden Percussionisten Tobias Meissl hervorragend unterstützt. Mag. Bernhard Schneider hat das Konzert, teilweise vom Cembalo aus, gewohnt souverän geleitet.

Galakonzert zur Weihnacht

Le petit Jesus

Am Samstag, 21. Dezember 2019, haben wir zu unserem jährlichen „Galakonzert zur Weihnacht“ in die Konvikt-Kapelle geladen. Sehr viele Musikliebhaber sind dieser Einladung gefolgt. Wir konnten mit Weihnachtsmusik aus Frankreich (Francis Poulenc, Claude Debussy, Adolphe Adam, Camil Saint Saens, …) unsere Zuhörer auf das kommende Weihnachtsfest einstimmen. Auch für uns war es ein besonderes Erlebnis.

KONZERTREISE NACH SCHWEDEN

Viel Applaus für unsere Gestaltung der heiligen Messe in der Brännkyrka kyrka in Stockholm. Das „Sicut cervus desiderat“ während des Einzugs zu singen, war eine Herausforderung.
Mit dem Schiff ging es dann am Nachmittag zum Schloss Drottningholm.
Am Dienstag besuchten wir die interessante Universitätsstadt Uppsala.
Unser Konzert am Mittwoch in der deutschen Kirche in Stockholm (Tyska kyrkan) war sehr gut besucht und unsere Mühen wurden mit Standing Ovations belohnt.

Auch unser zweites Konzert in der Brännkyrka kyrka war sehr gut besucht und ein voller Erfolg. Vor allen Dingen das „Magnum mysterium“ von Gabriel Romberger, das „Abendlied“ von Josef Rheinberger und das „Var inte rädd för mörkret“ von Karin Rehnqvist sind beim Publikum sehr gut angekommen.
Leider neigt sich unsere erste Konzertreise jetzt ihrem Ende zu. Stockholm war für uns ein ganz besonderes Erlebnis mit vielen einzigartigen Eindrücken.

Fotoshooting vor der neu gestalteten Kirchentür

Das „Vokalensemble Company Life“ wurde 2015 gegründet und setzt sich aus leidenschaftlichen und mehrheitlich ausgebildeten Sängerinnen und Sängern aus dem Inn- und Hausruckviertel zusammen.
Schwerpunkt des Ensembles ist die a cappella Vokalmusik aus der Blütezeit der Renaissance, die Barockmusik der großen Meister J. S. Bach und G. F. Händel. Das Ensemble ist auch experimentierfreudig und bewegt sich gerne in unkonventionellen Musikstilen. Die Leitung des Ensembles hat Mag. Bernhard Schneider.

Im Juli diesen Jahres wird das Ensemble seine erste Auslands – Konzert – Reise unternehmen. Es geht nach Schweden, wo in Stockholm a-capella-Chormusik mit Werken von Hildegard von Bingen, Arvo Pärt, Hugo Wolf, …  dem schwedischen Publikum nähergebracht wird. Auch die „Mass for four Voices“ von William Byrd wird im Rahmen einer Messgestaltung erklingen. 

Bilder vom Weihnachtskonzert 2018

Hörprobe(n)

Ausschnitt aus Dixit Dominus, Jan Dismas Zelenka – Live-Mitschnitt vom 20.07.2018

Aufgeführte Werke – Auszug aus unserem Repertoire:

Camille Saint-Saëns: Danse macabre
Guillaume de Machaut:
Motette Nr. 9
Arvo Pärt:
Magnificat
Olivier Messiaen:
O Sacrum convivium
J. D. Zelenka
: Dixit Dominus

Heinrich Schütz: Johannespassion
J. S. Bach: Kantaten „Nun Danket alle Gott“ und „Der Friede sei mit dir“
W. Byrd: „Missa for four Voices“ und „Ave Verum“
A. Caldara: Missa in G-Dur
Calmus: „Christmas Carols“
   Maria durch ein Dornwald ging (Ludwig Böhme)
   Es ist ein Ros‘ entsprungen (H. Distler)
   O Tannenbaum (Ludwig Böhme)
   Was soll das bedeuten (Claus Bantzer)
   Weihnacht (E. Grieg – Fredo Jung)
   Unser lieben Frauen (H. M. Lonquich)
   Dormi Jesu (Vladimir Godar)
G. Carissimi: Missa concertante in G-Dur
J. Ernst Eberlin: Missa in C-Dur
M. Frauenberger: Missa a 3 Voci
Josquin de Prèz: Miserere
W. Menschick: Ubi caritas
C. Monteverdi: Missa quattro voce
G. Palestrina: Missa Brevis
Th. Tallis: Verily, verily, … und Purge me, o Lord
J. Tavener: Motette „The lamb …“
G. Ph. Telemann: Motette „Halt, halt, …“
Weihnachtslieder in modernen kunstvollen Sätzen